Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Pflegefachmann / Pflegefachfrau

Ausbildungstyp:

Generalistische Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Behandlungsräume, Privatwohnungen

Arbeitszeit:

Schichtdienst
Vergütung

1. Lehrjahr

1165 €

2. Lehrjahr

1228 €

3. Lehrjahr

1330 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Pflegefachmann / Pflegefachfrau?
Seit dem 1. Januar 2020 wird diese Ausbildung angeboten und bündelt die alten Ausbildungen zum/r Gesundheits- und Krankenpfleger:in, zum/r Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger:in sowie zum/r Altenpfleger:in. Bei der Ausbildung zur Pflegefachkraft handelt es sich um eine generalistische Ausbildung, bei der die Azubis alle Pflegebereiche kennenlernen. Alle Azubis erhalten zwei Jahre eine gemeinsame Ausbildung, im dritten Jahr kannst Du entscheiden, ob Du die generalistische Ausbildung fortführen willst und den Berufsabschluss „Pflegefachmann“ bzw. „Pflegefachfrau“ erwirbst. Alternativ kannst Du Dich für einen gesonderten Abschluss der Altenpflege oder Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege entscheiden.

Je nach Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung und Deinem Arbeitsplatz ändern sich Deine Aufgaben. In der Altenpflege wirst Du Senioren in ihrem Alltag unterstützen, wie der Einnahme von Nahrung und Medikamenten, Freizeitaktivitäten und Begleitung bei persönlichen Angelegenheiten, wie Arzt- oder Amtsbesuchen.
In der Krankenpflege bist Du für die ambulanten und stationären Patienten in Krankenhäusern oder Kliniken zuständig. Zu Deinen Aufgaben gehört es Verbände zu wechseln, Infusionen zu verabreichen und Operationen vorzubereiten.
In allen Bereichen wirst Du auch verwaltende Tätigkeiten übernehmen, dazu gehört die Dokumentation der Fort- und Rückschritte von Patienten, die Materialbeschaffung und die Abrechnungen von Pflegedienstleistungen.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Wenn Du in diesem Beruf tätig werden willst, solltest Du ein hohes Einfühlvermögen und Geduld mitbringen, das hilft Dir im Umgang mit den Patienten und Angehörigen. Da Du auch oft anpacken musst, solltest Du eine gute Körperbeschaffenheit mitbringen. Dir sollte bewusst sein, dass Du mit kranken und auch sterbenden Patienten arbeiten wirst, dafür solltest Du psychisch stabil sein.
Wie sieht meine Zukunft als Pflegefachmann / Pflegefachfrau aus?
Mit dieser Ausbildung entscheidest Du Dich für einen Beruf mit Zukunft! Du hast mehrere Möglichkeiten Dich zu spezialisieren und kannst in Krankenhäusern, Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Pflegediensten und Wohnheimen für Senioren oder Pflegebedürftigen eine Beschäftigung finden.

Es bieten sich viele Möglichkeiten der Weiter- und Fortbildung an, mit denen Du Dich beruflich entwickeln kannst. So gibt es zahlreiche Seminare und Lehrgänge, in denen Du Dein Wissen vertiefen und erweitern kannst, wie der Altenbetreuung und -pflege, der Schmerztherapie oder der Sterbebegleitung. Mit einer beruflichen Weiterbildung kannst Du Dich zu einem/r Fachwirt:in oder Betriebswirt:in im Gesundheitswesen ausbilden lassen und erlangst die Chance eine höhere Position zu erreichen. Auch ein Studium ist eine weitere Möglichkeit. Mit einer Hochschulzulassung kannst Du Dich für Studiengänge, wie dem Bachelor of Arts Gesundheitsmanagement oder dem Bachelor of Science Pflege, einschreiben.

Ausbildungsschwerpunkte

• Pflegeprozesse und Pflegediagnostik
• Kommunikation und Beratung
• Gesetze, Verordnungen und ethische Leitlinien
• Gesundheitsförderung und -prävention
• Rehabilitation
• Dokumentationspflege

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner