Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Labors, Produktionshallen

Arbeitszeit:

werktags
Vergütung

1. Lehrjahr

859 €

2. Lehrjahr

967 €

3. Lehrjahr

1.094 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Fachkraft für Lebensmitteltechnik?
Schon kurz nach Anlieferung der Rohstoffe und Halbfertigprodukte, die zur Herstellung von Nahrungsmitteln und Feinkost aber auch Erfrischungsgetränken benötigt werden, kommen die Fachkräfte für Lebensmitteltechnik zum Zug. Entspricht die Ware der bestellten Qualität? Ist das Gemüse wirklich frisch? Solche Fragen klären die Multi-Talente zum Teil im Labor. Steht das Analyseergebnis fest, sorgen sie entweder für eine korrekte Lagerung der Waren oder leiten diese an die Produktion weiter. In der Lebensmittelindustrie gelten strenge Richtlinien. Dass diese eingehalten werden, darauf achten Fachkräfte für Lebensmitteltechnik bei ihren ständigen Kontrollen. Bevor sie die Produktion starten, stellen sie die nötigten Zutaten bereit und geben diese nach einem festgelegten Rezept meist Computergesteuerten Maschinen ein. Sie überwachen alle Vorgänge bis hin zur Verpackung in der Abfüllanlage, wo sie prüfen, ob die vorgegebene Füllmenge eingehalten wird und die Qualität des Produktes stimmt. Ebenso wie an den einzelnen Linien überwachen die Fachkräfte für Lebensmitteltechnik auch in der zentralen Leitstelle die Produktion und greifen bei Abweichungen oder Störungen umgehend ein.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Überwiegend stellen Ausbildungsbetriebe Bewerber mit einem mittleren Bildungsabschluss ein, es werden aber auch Bewerber mit Hauptschulabschluss oder einer Hochschulreife eingestellt, wichtig sind nicht nur deine Noten. Erwartet werden von allen Auszubildenden: Gute Mathekenntnisse, Interesse an den Naturwissenschaften, technisches Verständnis, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein.
Wie sieht meine Zukunft als Fachkraft für Lebensmitteltechnik aus?
Lebensmitteltechniker finden Beschäftigung in Betrieben der Fisch¬-, Fleisch-¬ oder Obst-¬ und Gemüseverarbeitung, in industriellen Großbäckereien, in Molkereibetrieben, in Betrieben der Getränkeindustrie oder auch in der industriellen Herstellung von z.B. Süßwaren oder Babynahrung.
Mithilfe von Weiterbildungen kannst du dein Wissen erweitern und beruflich aufsteigen. Seminare kannst du in den Themenbereichen, wie Arbeitsvorbereitung, Lebensmittelhygiene oder Qualitätssicherung, besuchen. Mit beruflichen Weiterbildungen, kannst du folgende Titel erwerben: Brau- und Getränketechnologe/in, Industriemeister/in Fachrichtung Lebensmittel sowie Lebensmitteltechniker/in mit verschiedenen Schwerpunkten, zum Beispiel Verarbeitungstechnik.

Ausbildungsschwerpunkte

• Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
• Ausführen von Hygienemaßnahmen
• Kenntnisse des Ausbildungsbetriebes
• Gestalten und Planen der Arbeitsplätze
• Kontrollieren von Waren
• Bereitstellen von Material
• Lagern von Waren
• Bedienen und Pflegen von Geräten, Maschinen und Anlagen
• Bearbeiten von Roh- und Zusatzstoffen sowie Halbfabrikaten
• Steuern und Kontrollieren von Prozessabläufen
• Einsetzen von Verpackungsmaterialien und Verpacken von Waren

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner