Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Glasapparatebauer / Glasapparatebauerin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Werkstatt

Arbeitszeit:

werktags
Vergütung

1. Lehrjahr

688 €

2. Lehrjahr

707 €

3. Lehrjahr

802 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Glasapparatebauer / Glasapparatebauerin?
Als Glasapparatebauer/in bist du für die Herstellung von Hohlgläsern und Glasapparaten für Laboratorien zuständig. Anhand technischer Zeichnungen wirst du Glas, Keramik, Glaskeramik und andere Metalle zu den gewünschten Geräten herstellen. Die Stoffe werden so lange erhitzt bis sie flüssig sind und in bestimmte Formen geblasen werden können. Dabei nutzt du unterschiedliche Hilfsmittel, wie Tischbrenner oder Handgebläse. Vieles geschieht hier per Hand, dennoch solltest du ein technisches Verständnis mitbringen, denn die Wartung der Anlagen gehört auch zu deinem Aufgabenfeld.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Glas ist ein sehr zerbrechliches Material, daher solltest du bei deiner Arbeit stets vorsichtig und sorgfältig sein. Meist handelt es sich auch um Feinarbeiten, bei denen Geschicklichkeit gefragt sind. Du solltest in den Fächern Chemie und Physik gut aufgepasst haben, denn besonders bei der chemischen Zusammensetzung des Werkstoffs bist du gefragt. Auch Mathe sollte keiner deiner Hassfächer sein – Berechnungen und das Lesen technischer Zeichnungen erfordern eine Grundkenntnis in der Mathematik und ein räumliches Vorstellungsvermögen.
Wie sieht meine Zukunft als Glasapparatebauer / Glasapparatebauerin aus?
Du wirst in Betrieben für den Glasapparatebau eingesetzt. Während deines Arbeitslebens hast du mehrere Möglichkeiten dich weiterzubilden, dies solltest du auch unbedingt tun, um auf dem Arbeitsmarkt weiterhin attraktiv zu bleiben. Lehrgänge und Seminare helfen dir, dein Wissen immer auf dem neuesten Stand zu halten und bestimmte Themenbereiche zu vertiefen oder erlernen. Mögliche Themenbereiche sind beispielsweise Technisches Zeichnen oder Qualitätsprüfung. mit einer beruflichen Weiterbildung hast du die Chance Führungspositionen zu erlangen, du kannst dich zum/r Glasbläser- und Glasapparatebaumeister/in, Technischen Fachwirt/in oder Industriemeister/in Glas. Falls du eine Hochschulzulassung hast, kommt auch ein Studium infrage. Mögliche Studiengänge für diesen Berufsfeld wären Bachelor of Arts Industriedesign oder Bachelor of Engineering Keramik, Glas- und Baustofftechnik. Mit genug Berufserfahrung und einer beruflichen Weiterbildung kannst du dich auch selbstständig machen.

Ausbildungsschwerpunkte

• Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
• Anfertigen von Zeichnungen und Handskizzen sowie Festlegen des Arbeitsablaufes
• Einsatz von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und Anlagen
• Pflegen und Warten der Werkzeuge, Geräte Maschinen und Anlagen
• Kenntnisse des Ausbildungsbetriebes einschließlich seiner Organisation
• Kenntnisse des Glases und anderer Werkstoffe im Glasapparatebau
• Heißverformen des Glases
• Trennen, Zusammensetzen, Ansetzen und Biegen
• Auf- und Einblasen
• Auftreiben und Bördeln
• Einschmelzen
• Herstellen von Glasapparaten
• Umgehen mit Vakuumanlagen
• Messen und Prüfen von Halb- und Fertigerzeugnissen

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner