Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Kaufmann / Kauffrau für Digitalisierungsmanagement

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Abitur, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Büro

Arbeitszeit:

werktags
Vergütung

1. Lehrjahr

963 €

2. Lehrjahr

1.039 €

3. Lehrjahr

1.101 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Kaufmann / Kauffrau für Digitalisierungsmanagement?
Als Kaufmann / Kauffrau für Digitalisierungsmanagement ist es deine Aufgabe IT-Systeme zu optimieren und Problemlösungen zu finden. Du arbeitest an Konzepten für Verbesserungen vorhandener IT-Systeme oder an komplett neuen IT-Systemen und stattest Unternehmen mit Hard- und Software aus. Dabei stehst du deinen Kunden als Ansprechpartner zur Verfügung und bist für den Support zuständig. Du wirst die Mitarbeiter in die neuen Systeme einführen und sie bei Fragen oder Problemen unterstützen. Auch die IT-Sicherheit, als das Thema Datenschutz, ist ein wichtiger Aspekt in deiner Tätigkeit als Kaufmann / Kauffrau für Digitalisierungsmanagement. Du setzt Verträge auf und kümmerst dich um das Controlling, also um die Kontrolle der Ausgaben.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Zu deinen Hauptaufgaben gehört es IT-Problem zu lösen, daher solltest du ein analytisches Verständnis haben und auch spaß daran haben, dich ausführlich mit Problemen auseinanderzusetzen. Du solltest stets auf eine sorgfältige Arbeit achten, vor allem, wenn es um IT-Sicherheitsmaßnahmen und Datenschutz geht. Bei der Kundenberatung solltest du stets kunden- und serviceorientiert handeln und ein Verhandlungsgeschick mitbringen, denn auch kaufmännische Tätigkeiten gehören zu deinem Aufgabenbereich.
Wie sieht meine Zukunft als Kaufmann / Kauffrau für Digitalisierungsmanagement aus?
Nach deiner Ausbildung stehen dir viele Arbeitsorte offen, du kannst beispielsweise in der IT-Verwaltung eines Unternehmens arbeiten. In allen Berufsfelder ist die regelmäßige Weiterbildung sehr wichtig, in diesem Beruf ist es notwendig, da sich die IT-Branche sehr schnell entwickelt. Du solltest regelmäßig an Fortbildungen und Lehrgängen teilnehmen, die dich immer auf dem neuesten Stand halten und dein Wissen erweitern. Um eine höhere Position zu erreichen, bieten sich viele unterschiedliche Weiterbildungen an, die dich zum/r IT-Administrator/in, IT-Koordinator/in oder Geprüften IT-Entwickler/in ausbilden. Auch ein Studium bietet sich an: Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Science Informatik oder Bachelor of Arts BWL -Wirtschaftsinformatik.

Ausbildungsschwerpunkte

• Planen, Vorbereiten und Durchführen von Arbeitsaufgaben in Abstimmung mit den kundenspezifischen Geschäfts- und Leistungsprozessen,
• Informieren und Beraten von Kunden und Kundinnen,
• Beurteilen marktgängiger IT-Systeme und kundenspezifischer Lösungen,
• Entwickeln, Erstellen und Betreuen von IT-Lösungen,
• Durchführen und Dokumentieren von qualitätssichernden Maßnahmen,
• Umsetzen, Integrieren und Prüfen von Maßnahmen zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz,
• Erbringen der Leistungen und Auftragsabschluss,
• Analysieren von Arbeits-, Geschäfts- und Wertschöpfungsprozessen,
• Ermitteln des Bedarfs an Informationen und Bereitstellen von Daten,
• digitale Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen,
• Anbahnen und Gestalten von Verträgen,
• Planen und Durchführen von Beschaffungen,
• Anwenden von Instrumenten der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle,
• Umsetzen der Schutzziele der Datensicherheit und
• Einhalten der Bestimmungen zum Datenschutz und zu weiteren Schutzrechten.

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner