Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Medientechnologe / Medientechnologin »Siebdruck«

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Hauptschulabschluss, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Produktionshalle

Arbeitszeit:

werktags
Vergütung

1. Lehrjahr

927 €

2. Lehrjahr

1.015 €

3. Lehrjahr

1.079 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Medientechnologe / Medientechnologin »Siebdruck«?
Die Ausbildung zum Medientechnologen bzw. zur Medientechnologin wird in drei verschiedenen Fachrichtungen angeboten: Siebdruck, Druck und Druckverarbeitung. In der Fachrichtung Siebdruck bedruckst du Materialien wie Papier, Glas, Keramik, Textilien, Metall oder Kunststoff. Du berätst Kunden, nimmst Aufträge entgegen und prüfst die Druckdaten auf Vollständigkeit, um anschließend den Arbeitsablauf planen zu können. Du stellst Siebdruckformen her und bist zuständig für den Aufbau und die Konfiguration der Druckmaschinen. Sobald du einen erfolgreichen Probedruck produziert hast kann der Druck gestartet werden. Dabei musst du die Produktionsmaschinen unter ständiger Beobachtung halten und sie sicher steuern können, kleinste Abweichungen müssen optimiert werden. Anschließend werden Vollständigkeit und Qualität der fertigen Produkte geprüft.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

In diesem Beruf ist es sehr wichtig sorgfältig zu arbeiten, zum Beispiel bei der Vorbereitung der Druckvorlagen, um die gewünschten Druckergebnisse gewährleisten zu können. Je nach Produkt und Prozess müssen unterschiedliche Maschinen genutzt werden, auch die Wartung, Umrüstung und Reparatur dieser gehört zu deinen Aufgaben, daher solltest du ein handwerkliches Geschick sowie ein technisches Verständnis mitbringen. Bei maschinellen Störungen solltest du schnell reagieren können.
Wie sieht meine Zukunft als Medientechnologe / Medientechnologin »Siebdruck« aus?
Beschäftigung findest du in Druckereien. Du solltest dich auch nach deiner Ausbildung stets weiterbilden, um dein Wissen zu erweitern und somit immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Dazu bieten sich Fortbildungen in Form von Seminaren oder Lehrgängen zu verschiedenen Themen, wie Drucktechnik, -verfahren, -vorstufe oder -weiterverarbeitung, an. Um eine höhere Position zu erlangen bietet sich eine berufliche Weiterbildung an. Du kannst dich beispielsweise zum/r Siebdruckmeister/in oder Industriemeister/in in der Fachrichtung Printmedien ausbilden lassen. Mit einem Meistertitel kannst du dir den Traum der Selbstständigkeit erfüllen. Auch ein Studium ist möglich, wenn du ein Hochschulzulassung hast, dann kannst du Studiengänge, wie den Bachelor of Engineering Medienproduktion absolvieren.

Ausbildungsschwerpunkte

Abschnitt A
Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
• Planen des Ablaufs von Druckaufträgen
• Siebdruckvorstufe und Druckformherstellung
• Vorbereiten des Siebdruckprozesses
• Steuern des Siebdruckprozesses
• Siebdruckweiterverarbeitung
• Drucktechnologien und -prozesse
• Instandhalten von Druckmaschinen

Abschnitt B
Weitere berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten aus den Auswahllisten I und II:
1. zwei Wahlqualifikationen aus der Auswahlliste I:
I.1 Standardisierter Siebdruck,
I.2 Druckveredelung,
I.3 Produktbearbeitung,
I.4 Druckweiterverarbeitung,
I.5 Kundenberatung,
I.6 Schneidplotttechnik,
I.7 Transfertechnik,
I.8 Rotativer Siebdruck,
I.9 Tampondruck,
I.10 Datenvorbereitung Digitaldruck,
I.11 Großformatiger Digitaldruck;
2. eine Wahlqualifikation aus der Auswahlliste II:
II.1 Bogensiebdruck,
II.2 Rollensiebdruck,
II.3 Körpersiebdruck,
II.4 Technischer Siebdruck,
II.5 Textilsiebdruck,
II.6 Keramischer Siebdruck,
II.7 Glassiebdruck;

Abschnitt C
Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
• Umweltschutz
• Betriebliche Kommunikation

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner