Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Automatenfachmann / Automatenfachfrau

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

verschiedene Orte

Arbeitszeit:

unterschiedlich
Vergütung

1. Lehrjahr

725 €

2. Lehrjahr

775 €

3. Lehrjahr

850 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Automatenfachmann / Automatenfachfrau?
Zu den Aufgaben gehört es, Automaten aufzufüllen, zu reparieren und zu warten. Außerdem stehst Du den Kunden zur Seite, wenn sie wissen wollen, wie neue Automaten funktionieren und wie sie bedient werden. Du ermittelst außerdem das Konsumverhalten der Nutzer, um den Bedarf einschätzen zu können. Aus diesem Grund bist Du auch die Ansprechperson bei Werbeaktionen und im Marketing.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Du hast Spaß neue Softwares auszuprobieren und im Umgang mit Kunden. Außerdem hast Du ein großes Interesse an Automaten. Du solltest handwerklich geschickt sein und technisches Verständnis haben, da Du nicht nur Bauteile austauschen musst, sondern die Automaten auch warten und reinigen musst.
Wie sieht meine Zukunft als Automatenfachmann / Automatenfachfrau aus?
In Deiner Ausbildung wirst Du von Deinem Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule auf Deinen Berufsalltag vorbereitet. Du lernst alle unterschiedlichen Automaten kennen und wie Du die Software richtig einsetzen kannst.
Zu den Fortbildungsmöglichkeiten gehören Geprüfte/r Industriefachwirt/-in, Geprüfte/-r Fachkaufmann/-frau, Geprüfte/-r Betriebswirt/-in.

Ausbildungsschwerpunkte

Die Berufsausbildung zum Automatenfachmann / zur Automatenfachfrau gliedert sich wie folgt:
Abschnitt A
Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
1. Automatenservice
2. Technische Kommunikation
3. Warenbewirtschaftung
4. Abrechnungen und Auswertungen
5. Verkaufsförderung
6. Rechtliche Rahmenbedingungen
7. Unternehmerisches Denken und Handeln / Unternehmerische Selbstständigkeit
Abschnitt B
Weitere berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten von denen aus der Gruppe 1. bis 2. eine Wahlqualifikation, aus der Gruppe 3. bis 6. zwei Wahlqualifikationen zu wählen sind:
1. Kaufmännische Geschäftsprozesse
2. Mechatronische Installation
3. Marketing
4. Personalwirtschaft
5. Instandhaltung
6. Informations- und Kommunikationstechnik
Abschnitt C
Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
1. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
2. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
4. Umweltschutz
5. Arbeitsorganisation, Kommunikation, Qualitätssicherung
6. Unternehmerisches Denken und Handeln / Unternehmerische Selbstständigkeit

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner