Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Bäcker / Bäckerin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Hauptschulabschluss, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Backstuben, Werkhallen

Arbeitszeit:

nachts und Wochenende
Vergütung

1. Lehrjahr

615 €

2. Lehrjahr

702 €

3. Lehrjahr

821 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Quelle: www.gut-ausgebildet.de
Was macht eigentlich ein/e Bäcker / Bäckerin?
Du bist zuständig für die leckeren Brötchen auf dem Frühstückstisch, daher beginnt Dein Arbeitstag auch schon um zwei Uhr nachts und du hast Feierabend, wenn andere erst in die Mittagspause gehen. Im Team backst Du nicht nur Brot und Brötchen, sondern auch Kuchen und Torten sowie andere Backwaren. Dieser Beruf ist ein echtes Handwerk: du knetest und formst die Backwaren mit Deinen Händen und erlebst alle Schritte bis zum fertigen Produkt. Dabei gibt es einige Maschinen, die dir einiges an Arbeit erleichtern können.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Ein Ass im Backen muss Du nicht sein, du erlernst alles in Deiner dreijährigen Ausbildung. Du solltest aber gerne aktiv sein und keine Scheu vor körperlicher Arbeit haben. Als Bäcker/in stehst Du oft auf den Beinen. Es sollte Dich nicht stören, dass Du nachts arbeitest und auf spätabendliche Treffen mit Freunden in der Woche verzichtest, dafür hast du viel Zeit für nachmittägliche Hobbies. In diesem Beruf sind Kreativität und Teamarbeit gefragt, außerdem solltest Du die Grundrechenarten beherrschen. Da Du auch oft mit Kunden zu tun haben wirst, solltest Du Dich nicht vor Beratungsgesprächen fürchten.
Wie sieht meine Zukunft als Bäcker / Bäckerin aus?
Nach der abgeschlossenen Ausbildung hast Du mehrere Möglichkeiten auch außerhalb der Backstube. Du kannst Dich zum Bäckermeister weiterbilden und in der Küche eines Hotels arbeiten sowie in der Industrie oder sogar als Spezialist für deutsches Brot im Ausland. Du kannst Dich selbständig machen und Deine eigene Bäckerei gründen. Auch ein Hochschul- oder Fachhochschulstudium im Anschluss Deiner Ausbildung ist eine Möglichkeit, zum Beispiel als Lebensmitteltechnologe.

Ausbildungsschwerpunkte

Es handelt sich um eine duale Ausbildung, Berufsschule und Betrieb wechseln sich also ab. In der Berufsschule lernst Du, dass es in diesem Beruf nicht nur ums Backen geht. Als Bäcker/in sollten Hygiene und Arbeitsschutz ganz großgeschrieben werden.

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner