Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Hauptschulabschluss, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Fahrzeug, Fahrzeughalle, Werkstatt

Arbeitszeit:

Schichtdienst
Vergütung

1. Lehrjahr

841 €

2. Lehrjahr

916 €

3. Lehrjahr

985 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Quelle: www.gut-ausgebildet.de
Was macht eigentlich ein/e Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin?
Als Berufskraftfahrer/in hast du verschiedene Jobmöglichkeiten und bedienst Fahrzeuge auf Langstrecken oder Kurzfahrten. im Güterverkehr arbeitest du im Bereich der Logistik und hauptsächlich mit dem Lkw unterwegs. Im Personenverkehr bist du entweder im Linienverkehr als Busfahrer/in oder im Reiseverkehr tätig. Ob du Langstrecken oder Kurzfahrten machst, hängt also von deinem Ausbildungsplatz ab. Bevor du dich ans Steuer setzt müssen einige Dinge beachtet und überprüft werden. Vor Fahrantritt wird eine Übernahme- und Abfahrtskontrolle durchgeführt, für die Sicherheit sollten Räder, Motor, Bremsanlagen überprüft werden.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Du solltest ein Verantwortungsbewusstsein haben, immerhin bis du von dem Transport von Menschen oder Gütern verantwortlich. Als Kfz-Fahrer solltest du dich an die Lenkzeiten einhalten, Konzentrationslosigkeit sowie Schlaflosigkeit am Steuer können schwere Folgen haben. Du solltest kein Problem damit haben eine längere Zeit allein zu sein und längere Fahrten auf dich zu nehmen. Ein technisches Verständnis, um die Betriebssicherheit zu garantieren ist auch wichtig. Die Freude am Fahren ist das A und O für diesen Beruf.
Wie sieht meine Zukunft als Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin aus?
Je nachdem, ob du im Personen– oder Güterverkehr arbeiten möchtest kommen unterschiedliche Branchen für dich infrage und du kannst passende Weiterbildungsangebote in Anspruch nehmen. Du hast auch die Möglichkeit Aufstiegsweiterbildungen zu absolvieren, um höhere Positionen zu erreichen, zum Beispiel als geprüfter Meister für Kraftverkehr, Technische/r Fachwirt/in, Geprüfte/r Fachwirt für Güterverkehr und Logistik. Hast du ein Fachabi oder Abi, ist auch ein Studium eine Option, zum Beispiel erlangst du dann die Abschlüsse Bachelor of Engineering Fahrzeugtechnik, Bachelor of Arts Logistik oder Bachelor of Science Mobilität und Verkehr.

Ausbildungsschwerpunkte

• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
• Umweltschutz
• Kontrollieren, Warten und Pflegen der Fahrzeuge
• Verkehrssicherheit, Führen von Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr
• Rechtsvorschriften im Straßenverkehr
• Vorbereiten und Durchführen der Beförderung
• Kundenorientiertes Verhalten
• Verhalten nach Unfällen und Zwischenfällen
• Betriebliche Planung und Logistik
• Beförderungsbezogene Kostenrechnung und Vertragsabwicklung
• Qualitätssichernde Maßnahmen
In der Ausbildung soll auch die Fahrberechtigung für die Klassen CE oder D nach dem EU-Führerscheinrecht erworben werden.

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner