Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Chemikant / Chemikantin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Arbeitsplatz:

Werk- und Produktionshalle, Labor

Arbeitszeit:

Schichtdienst
Vergütung

1. Lehrjahr

962 €

2. Lehrjahr

1.044 €

3. Lehrjahr

1.126 €

4. Lehrjahr

1.240 €
(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Chemikant / Chemikantin?
Chemikanten steuern und überwachen Verfahrensprozesse für die Herstellung, das Abfüllen und das Verpacken chemischer Erzeugnisse sowie die Entsorgung von Abfällen zuständig. Als Chemikant bist du für die gesamten Fertigungsprozesse innerhalb eines Betriebes zuständig. Für die Herstellung eines Produktes müssen die Anlagen zunächst mit Rohstoffen befüllt werden, dazu werden Rohstoffe gemessen, gewogen und anschließend in Maschinen gefüllt. Die Anlagen werden dann gesteuert und bedient. Diese Anlagen werden für das Reinigen von Abwässern, Erzeugung von Energie oder der Herstellung von Medikamenten oder Kosmetika verwendet. Auch die Entnahme von Proben und die chemische und physikalische Analyse gehören zu deinem Tätigkeitsfeld.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Verantwortungsbewusstsein gehört zu den wichtigsten Anforderungen für diesen Beruf, den zu deinen Tätigkeiten gehören sehr wichtige Arbeitsschritte. Du solltest dich eine lange Zeit konzentrieren können und eine gewisse Ausdauer mitbringen, da Versuchsreihen sehr langwierig sein können und du weiterhin sorgfältig untersuchen und beobachten musst. Du solltest ein Interesse an Chemie, Biologie, Physik und Technik mitbringen.
Wie sieht meine Zukunft als Chemikant / Chemikantin aus?
Chemikanten sind in Unternehmen der chemischen Industrie, wie Herstellern von Düngermitteln, Klebstoffen, Produzenten von Kosmetika und in der Pharmaindustrie oder der kunststoffverarbeitenden Industrie anzutreffen.
Überall dort, wo mit Technik gearbeitet wird, ist eine ständige Fort- und Weiterbildung unverzichtbar. Schulungen und Seminare erweitern dein Wissen in bestimmten Bereichen, möchtest du weiter aufsteigen solltest du eine Weiterbildung zum/r Techniker/in Chemietechnik, Industriemeister oder zum/r Technischen Betriebswirt/in in Erwägung ziehen. Falls du dein (Fach-)Abi hast, kannst du auch folgende Studiengänge studieren: Bachelor of Engineering Chemieingenieurwesen, Bachelor of Science Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen oder Bachelor of Science Produktionstechnik.

Ausbildungsschwerpunkte

• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
• Betriebliche Maßnahmen zum verantwortlichen Handeln (Responsible Care)
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
• Anlagensicherheit
• Umweltschutz
• Einsetzen von Energieträgern
• Umgehen mit Arbeitsgeräten und –mitteln einschließlich Pflege und Wartung
• Qualitätsmanagement, Kundenorientierung
• Kostenorientiertes Handeln
• Arbeitsorganisation und Kommunikation
• Planen und Steuern von Prozess-, Betriebs- und Arbeitsabläufen
• Arbeiten im Team
• Informationsbeschaffung, Dokumentation
• Kommunikations- und Informationssysteme
• Umgehen mit Arbeitsstoffen und Bestimmen von Stoffkonstanten
• Verfahrenstechnische Grundoperationen
• Installationstechnische Arbeiten
• Instandhalten von Fördermitteln
• Messtechnik
• Betreiben von Produktionsanlagen
• Thermische und mechanische Verfahrenstechnik
• Instandhaltung von Produktionseinrichtungen
• Steuer- und Regelungstechnik
• Optimieren von Produktionsabläufen
• Vier Wahlqualifikationseinheiten aus der Auswahlliste, wobei mindestens eine WQE aus den ersten 8 Punkten zu wählen ist.
Die Auswahlliste umfasst folgende Wahlqualifikationseinheiten:
• Produktionsverfahren
• Verarbeitungstechnik
• Vereinigen von Stoffen
• Trocknen
• Zerkleinern
• Extrahieren
• Klassieren und Sortieren
• Entstauben
• Pneumatik und Hydraulik
• Rohrsystemtechnik
• Elektrotechnik
• Automatisierungstechnik
• Umwelttechnik
• Labortechnik
• Qualitätsmanagement
• Logistik, Transport und Lagerung
• Kälte- und Tieftemperaturtechnik
• Anwenden produktionsbezogener mikrobiologischer Arbeitstechniken
• Internationale Kompetenz

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner