Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Elektroniker / Elektronikerin für Geräte und Systeme

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Arbeitsplatz:

Produktionshalle, Werkstatt

Arbeitszeit:

Schichtdienst, Wochenendarbeit möglich
Vergütung

1. Lehrjahr

969 €

2. Lehrjahr

1.048 €

3. Lehrjahr

1.134 €

4. Lehrjahr

1.216 €
(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Quelle: www.gut-ausgebildet.de
Was macht eigentlich ein/e Elektroniker / Elektronikerin für Geräte und Systeme?
Als Elektoniker:in für Geräte und Systeme bist du ein Alleskönner, wenn es um technische Ausrüstung geht. Du erstellst Teile und baust diese ein, du programmierst Systeme und bist für deren Wartung zuständig, du installierst notwendige Programme und konfigurierst Netzwerke. Dabei arbeitest du auch oft mit Technikern und Ingenieuren zusammen, um passende Lösungen zu finden. neben den praktischen Aufgaben wirst du auch viele organisatorische Aufgaben übernehmen. Du planst Abläufe und Termine und vereinfachst so das Arbeiten im Team.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Du solltest ein technisches sowie handwerkliches Geschick mitbringen. Da du mit und an elektrischen Anlagen arbeitest ist äußerste Sorgfalt und Umsicht gefragt, du solltest dich stets an Sicherheitsmaßnahmen halten. Außerdem solltest du versuchen so serviceorientiert wie möglich zu arbeiten und keine Scheu vor Kundenkontakt haben, zum Beispiel wenn du auf Kundenanforderungen bei Planung und Ausführung bestimmter Anlagen eingehst.
Wie sieht meine Zukunft als Elektroniker / Elektronikerin für Geräte und Systeme aus?
Mit dem Abschluss der Ausbildung eröffnen sich viele Türen und als ausgelernte/r Elektroniker:in für Geräte und Systeme findest du eine Anstellung in vielen Betrieben, wie Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Fahrzeugelektronik oder der Mess- und Regeltechnik.
Um auf dem Arbeitsmarkt attraktiv zu bleiben, solltest du an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen. In Seminaren und Lehrgängen kannst du dein Wissen vertiefen und auf dem neuesten Stand halte, es gibt diverse Themenbereiche in deiner Branche: Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnik oder Mikro- und Nanotechnik.
Mit einer beruflichen Weiterbildung erlangst du einen weiteren Titel und erhöhst so deine Chancen auf eine höhere Position im Unternehmen. Du kannst dich zum Beispiel zum/r Industriemeister:in in der Fachrichtung Elektrotechnik, zum/r Industriemeister:in oder zum/r staatlich geprüften Techniker:in ausbilden lassen. Mit genügend Berufserfahrung und abgeschlossener Meisterprüfung kannst du dir dann auch den Traum der Selbstständigkeit erfüllen.
Wenn du eine Hochschulzulassungsberechtigung hast, erhältst du während eines Studiums einen tieferen Einblick in die Wissenschaft deines Fachbereichs. Dabei kannst du einen von vielen Studiengängen wählen, wie wär’s zum Beispiel mit dem Bachelor of Engineering Elektrotechnik.

Ausbildungsschwerpunkte

• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
• Umweltschutz
• Betriebliche und technische Kommunikation
• Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
• Montieren und Anschließen elektrischer Betriebsmittel
• Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen
• Beurteilen der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
• Installieren und Konfigurieren von IT-Systemen
• Beraten und Betreuen von Kunden, Erbringen von Serviceleistungen
• Technische Auftragsanalyse, Lösungsentwicklung
• Fertigen von Komponenten und Geräten
• Herstellen und Inbetriebnehmen von Geräten und Systemen
• Einrichten, Überwachen und Instandhalten von Fertigungs- und Prüfeinrichtungen
• Technischer Service und Produktsupport
• Geschäftsprozesse und Qualitätsmanagement im Einsatzgebiet

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner