Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Hauptschulabschluss, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Lagerräume, Beim Kunden, Transportfahrzeugen

Arbeitszeit:

werktags, Wochenendarbeit möglich
Vergütung

1. Lehrjahr

833 €

2. Lehrjahr

921 €

3. Lehrjahr

1.029 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice?
Zu deinen Aufgaben als Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice gehört es, Lieferungen zusammenzustellen und diese zu verladen. Du planst deine Route und wirst die Ware danach in einen Transporter sortieren. Häufig wirst du an einem Tag mehrere Kunden abarbeiten, da ist es wichtig, die Ware der Kunden so einzuräumen, dass die Ware des ersten Kunden zuletzt eingeräumt wird. außerdem musst du sehr vorsichtig mit den Gegenständen umgehen und sie so stapeln und sichern, dass auch nichts beschädigt wird.
Vor Ort wirst du die Ware ausladen und an den gewünschten Ort tragen, auch die Montage gehört zu deinen Aufgaben. Du wirst Möbel und Küchen aufbauen, aber auch Elektrogeräte und Sanitäranlagen anschließen.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Als Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice brauchst du vor allem eine gute körperliche Verfassung, da du schwere Möbel in und aus Umzugsfahrzeugen beladen und entladen musst und diese zum Zielort transportierst. Den Transport und die Montage von schweren Teilen meisterst du mit deinen Kollegen als Team zusammen. Bei diesem Beruf sind ein handwerkliches Geschick sowie ein gewisses technisches Verständnis erforderlich. Außerdem solltest du stets versuchen kunden- und serviceorientiert zu arbeiten, um Kundenwünsche so gut es geht zu berücksichtigen.
Wie sieht meine Zukunft als Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice aus?
Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung kannst du bei Unternehmen des Küchen- und Möbelhandels, in Möbelspeditionen oder in Umzugsunternehmen arbeiten.
Durch Lehrgänge und Seminare kannst du dein Wissen auffrischen und dich in Themenbereichen, wie Möbelbau, Elektronik oder Holzkunde spezialisieren. Neben solchen Fortbildungen, die du regelmäßig besuchen kannst, kannst du auch eine berufliche Weiterbildung absolvieren. Dadurch erhöht sich deine Chance eine höhere Position zu erreichen. Nach Abschluss einer solchen Aufstiegsweiterbildung erlangst du einen weiteren Titel, wie Betriebswirt:in für Möbelhandel oder Techische/r Fachwirt:in.
Ein weiterer Weg, dein Wissen zu erweitern, ist ein Studium. Wenn du eine Hochschulzulassungsberechtigung hast, kannst du dich für einen Studiengang, wie dem Bachelor of Arts BWL, einschreiben.

Ausbildungsschwerpunkte

Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
• Umweltschutz,
• Kundenorientierung,
• Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Arbeiten im Team,
• Umgang mit Informations- und Kommunikationssystemen,
• Kontrollieren und Sichern von Warenbeständen,
• Bearbeiten von Küchen- und Möbelteilen,
• Montieren, Auf- und Abbauen von Küchen- und Möbelteilen,
• Installieren von elektrischen Einrichtungen und Geräten,
• Durchführen von Anschlussarbeiten an Wasserleitungen und Lüftungsanlagen,
• Verpacken, Lagern und Transportieren,
• Abholung und Auslieferung,
• Behandeln von Reklamationen,
• Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen.

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner