Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Fachlagerist / Fachlageristin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Hauptschulabschluss, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

2 Jahre

Arbeitsplatz:

Lager

Arbeitszeit:

Schichtdienst
Vergütung

1. Lehrjahr

924 €

2. Lehrjahr

994 €

3. Lehrjahr

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Fachlagerist / Fachlageristin?
Als Fachlagerist/in bist du für die Versandvorbereitung der Waren zuständig. Dabei behältst du stets den Überblick im Lager: Lagerplätze, Entladezeiten und Vollständigkeit der Waren. Du kümmerst dich um die Lagerung, Qualitätskontrolle und Kennzeichnung der Ware. In deiner Ausbildung wirst du darauf vorbereitet in verschiedenen Betrieben der Logistik oder Spedition zu arbeiten und kannst anschließend deine Ausbildung um ein Jahr verlängern, um die Ausbildung zum/r Fachkraft für Lagerlogistik abzuschließen.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Den Großteil deiner Arbeit verrichtest du in unbeheizten Lagerhallen, im Freien oder in Kühlhallen und hebst auch schon mal schwere Gegenstände von Hand, daher ist eine gute körperliche Fitness und Konstitution nötig. Bei der Nutzung von Fördersystemen solltest du immer mit Umsicht und verantwortungsvoll umgehen. Das Be- und Entladen der Waren sollte pünktlich und ordnungsgemäß geschehen.
Wie sieht meine Zukunft als Fachlagerist / Fachlageristin aus?
Als ausgebildete/r Fachlagerist/in kannst du bei Logistikdienstleistern, Transportunternehmen und Industriebetrieben arbeiten. Dir steht die Möglichkeit offen ein weiteres Jahr anzuhängen, um die Prüfung zur Fachkraft für Lagerlogistik abzulegen. Anschließend kannst du eine berufliche Weiterbildung abschließen und eine höhere Position erlangen. Du erhältst den Titel Geprüfte/r Logistikmeister/in, Technische/r Fachwirt/in oder Geprüfte/r Handelsfachwirt/in. Ob du eine Weiterbildung machst ist natürlich dir überlassen, du solltest aber unbedingt Fortbildungen besuchen, um dein Fachwissen auf dem neuesten Stand zu halten und weiteres Wissen zu erlangen – so bleibst du auf dem Arbeitsmarkt attraktiv! Dafür werden regelmäßig Seminare und Lehrgänge zu Themenbereichen, wie Lagerwirtschaft oder Gefahrguttransport, angeboten. Mit einer Hochschulzulassung ist auch ein Studium eine möglicher Karrierepfad für dich. Es bieten sich Studiengänge, wie beispielsweise der Bachelor of Science Logistik und Supply-Chain-Management, an.

Ausbildungsschwerpunkte

• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
• Umweltschutz
• Arbeitsorganisation, Information und Kommunikation
• Güterkontrolle und qualitätssichernde Maßnahmen
• Einsatz von Arbeitsmitteln
• Annahme von Gütern
• Lagerung von Gütern
• Kommissionierung und Verpackung von Gütern
• Versand von Gütern

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner