Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Fachverkäufer / Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Hauptschulabschluss, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Verkaufs- und Produktionsräume

Arbeitszeit:

Schichtdienst, Wochenendarbeit möglich
Vergütung

1. Lehrjahr

637 €

2. Lehrjahr

727 €

3. Lehrjahr

856 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Quelle: www.gut-ausgebildet.de
Was macht eigentlich ein/e Fachverkäufer / Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk?
Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk bedienen und beraten Kunden. Die Ausbildung kann in verschiedene Richtungen verlaufen, da du für einen der drei Schwerpunkte entscheidest, nämlich Bäckerei, Fleischerei und Konditorei, hiernach ändern sich auch die zukünftigen Aufgaben in dem Beruf. In der Bäckerei bist du zuständig für den Verkauf von Brot und Backwaren und klärst die Kunden über Inhaltsstoffe der Produkte auf. Du verpackst und präsentierst Backwaren und dekorierst die Auslagen. Im Schwerpunkt der Fleischerei hast du ähnliche Aufgaben rund um Fleisch- und Wurstwaren. Zudem bereitest du Wurstbrötchen, Frikadellen sowie Feinkostsalate zu. In der Konditorei kommt dein künstlerisches Geschick zum Einsatz. Neben der Beratung über Produkte und Inhaltstoffe, hilfst du bei der Zubereitung und Dekoration von Gebäck und Schokoladenspezialitäten.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

In allen drei Bereichen ist die Sauberkeit und Ordnung im Verkaufsraum sehr wichtig, denn in der Lebensmittelindustrie hat Sauberkeit höchste Priorität. Eine weitere sehr wichtige Eigenschaft in diesem Berufsfeld ist Kontaktfreudigkeit und das Interesse, Kunden gern zu beraten. Ideal ist die Fähigkeit einen kühlen Kopf zu bewahren, wenn es mal zu Zeitdruck kommt. Ideal für einen Einstieg ist ein guter Hauptschulabschluss oder ein Realschulabschluss.
Wie sieht meine Zukunft als Fachverkäufer / Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk aus?
Je nach Schwerpunkt ändert sich natürlich auch dein zukünftiger Arbeitsplatz. Daher gibt es auch unzählige Seminare und Lehrgänge, die dich in verschiedenen Themengebieten schulen, wie Groß- und Einzelhandel, Verkaufstraining, Verkaufspsychologie sowie Dekoration und Warenpräsentation. Mit beruflichen Weiterbildungen hast du Aufstiegschancen und kannst folgende Titel erwerben: Betriebswirt/in für Handel, Geprüfte/r Handelsfachwirt/in oder Verkaufsleiter/in. Hast du eine Hochschulzugangsberechtigung wäre ein Studium folgender Studiengänge eine weitere Möglichkeit: Bachelor of Arts Handelsmanagement, Bachelor of Science Lebensmittel, Ernährung, Hygiene oder Bachelor of Engineering Lebensmittelverpackungstechnologie.

Ausbildungsschwerpunkte

• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
• Umweltschutz
• Nutzen von Informations- und Kommunikationstechnik
• Umsetzen von lebensmittel- und gewerberechtlichen Bestimmungen
• Vorbereiten von Arbeitsabläufen;
• Arbeiten im Team
• Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
• Kundenberatung,
• Verkauf von Produkten
• Handhaben und Pflegen von Anlagen, Maschinen und Geräten
• Lagern und Kontrollieren von Lebensmitteln, Verpackungsmaterial und Betriebsmitteln
• Durchführen von Geschäftsverkehr
• Durchführen von Werbung und Verkaufsförderung
• Verpacken und Aushändigen von Waren
• Präsentieren von Waren
• Umgang mit Waren, Fachberatung
• Herstellen von Gerichten.

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner