Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
berufe
job
job_listing

Hörakustiker / Hörakustikerin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Werkstatt, Verkaufsraum

Arbeitszeit:

werktags
Vergütung

1. Lehrjahr

665 €

2. Lehrjahr

778€

3. Lehrjahr

900 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Quelle: www.gut-ausgebildet.de
Was macht eigentlich ein/e Hörakustiker / Hörakustikerin?
Als Hörakustiker:in berätst du deine Kunden über Hörsysteme und Hörschutz. Du führst Hörtests und Sprachhörtests durch, um das Hörvermögen des Kunden festzustellen. Mithilfe von audiometrischen Tests ermittelst du, welche Einschränkungen vorliegen. Es wird erfasst, welche Frequenzen und Töne wahrnehmbar sind und welche nicht. Nach dem Beratungsgespräch müssen die Hörgeräte erstellt und angepasst werden. Es wird eine Otoplastik erstellt, das ist ein Ohrstück, welches durch ein Acrylabguss perfekt in Form gebracht wird und am Kunden angepasst wird. Du bist auch für die Wartung und Reparatur von Hörgeräten zuständig. Das Hörvermögen deiner Kunden wird regelmäßig gemessen und Änderungen werden vorgenommen.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Du solltest ein handwerkliches sowie technisches Verständnis mitbringen: die Otoplastiken werden gebohrt und gefräst, bis sie perfekt passen. Du musst Hörgeräte zusammenbauen, auseinandernehmen können und kleinste Teile austauschen. Du solltest genau und sorgfältig arbeiten können, um für einen perfekten Sitz des Hörgeräts zu versichern. Außerdem solltest du kommunikationsfähig und kundenorientiert arbeiten können.
Wie sieht meine Zukunft als Hörakustiker / Hörakustikerin aus?
Als Hörakustiker:in hast du dir einen sicheren Beruf ausgesucht. Du kannst in Fachgeschäften aber auch in der Herstellung von Hörgeräten arbeiten. Um auf dem Arbeitsmarkt auch attraktiv zu bleiben solltest du Fort- und Weiterbildungen besuchen. Es werden diverse Seminare zu unterschiedlichen Themenbereichen. Eine berufliche Weiterbildung hilft dir die Karriereleiter weiter hinauf zu klettern und eine höhere Position zu erlangen, du kannst dich beispielsweise zum/r Hörakustikmeister/in oder staatlich geprüften Techniker/in weiterbilden lassen. Auch ein Studium ist ein weiterer Weg deinen Horizont zu erweitern. Falls du eine Hochschulzulassung hast, kannst du dich zwischen Studiengängen, wie dem Bachelor of Engineering Elektrotechnik oder dem Bachelor of Engineering Biomedizinische Technik, entscheiden. Mit genügend Arbeitserfahrung und einer abgeschlossenen beruflichen Weiterbildung kannst du dir den Traum der Selbständigkeit erfüllen und dein eigenes Fachgeschäft oder deine Werkstatt eröffnen.

Ausbildungsschwerpunkte

• Audiologisches Vorgespräch und Beratung
• Audiologie
• Hörsystemanpassung
• Service und Wartung
• Geschäftsvorgänge
• Otoplastik
• Beratung und Verkauf
• Technisches Handwerk

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner