Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

IT-System-Elektronikerin / IT-System-Elektroniker

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Büro, beim Kunden

Arbeitszeit:

werktags
Vergütung

1. Lehrjahr

928 €

2. Lehrjahr

1.023 €

3. Lehrjahr

1.111 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e IT-System-Elektronikerin / IT-System-Elektroniker?
Als IT-System-Elektroniker:in bist du technische Systeme, wie Telefonanlagen, Computernetzwerke oder Feuermelder zuständig und bist die erste Ansprechperson, wenn technische Probleme oder Störungen auftauchen. Zu deinen Aufgaben gehört die Planung von IT-Systemen, dabei berücksichtigst du Funktionalität, Effizienz sowie Aspekte, wie die Energieversorgung. Auch für die Umsetzung deiner Planung bist du zuständig. Beim Kunden wirst du die technischen Systeme installieren und die Nutzer in die Funktionalitäten einweisen. In regelmäßigen Abständen wirst du die IT-Systeme inspizieren und warten, bei technischen Störungen bist du für die Fehlerbehebung zuständig. Deinen Kunden stehst du als Experte zu verschiedenen Themen und Problemen beratend zur Seite.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Um diesen Beruf erfolgreich auszuüben, solltest du ein technisches Interesse und Verständnis mitbringen. Und da sich die Technologie sehr schnell ändert und weiterentwickelt, solltest du wissbegierig und lernbereit sein, denn du solltest dich immer auf dem Laufenden halten, was die Entwicklungstrends betrifft. Du solltest keine Scheu davor haben Kundengespräche zu führen und solltest stets bemüht sein kunden- und serviceorientiert zu arbeiten. Aufgrund von Datenschutz und Maßnahmen zur IT-Sicherheit musst du sorgfältig arbeiten.
Wie sieht meine Zukunft als IT-System-Elektronikerin / IT-System-Elektroniker aus?
Mit deiner abgeschlossenen Berufsausbildung kannst du beispielsweise in Unternehmen der Informations- und Telekommunikationsbranche, in elektroinstallationsbetrieben oder in der öffentlichen Verwaltung arbeiten.
Während und nach deiner Ausbildung solltest du regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen, um auf dem Arbeitsmarkt attraktiv zu bleiben und dein Wissen auf dem neuesten Stand zu halten. Es werden diverse Seminare und Lehrgänge zu Themen, wie Elektrotechnik, IT-Anwendungsberatung oder Informations- und Kommunikationstechnik angeboten.
Mit einer beruflichen Weiterbildung erhältst du die Chance die Karriereleiter weiter nach oben zu klettern. Du kannst einen weiteren Titel, wie Industriemeister:in, IT-Kundenbetreuer:in oder technische/r Fachwirt:in erlangen.
Mit einer Hochschulzulassungsberechtigung könnte auch ein Studium infrage kommen, wie wär’s beispielsweise mit dem Bachelor of Science Elektrotechnik.

Ausbildungsschwerpunkte

• Planen, Vorbereiten und Durchführen von Arbeitsaufgaben in Abstimmung mit den kundenspezifischen Geschäfts- und Leistungsprozessen,
• Informieren und Beraten von Kunden und Kundinnen,
• Beurteilen marktgängiger IT-Systeme und kundenspezifischer Lösungen,
• Entwickeln, Erstellen und Betreuen von IT-Lösungen,
• Durchführen und Dokumentieren von qualitätssichernden Maßnahmen,
• Umsetzen, Integrieren und Prüfen von Maßnahmen zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz,
• Erbringen der Leistungen und Auftragsabschluss,
• Installieren und Konfigurieren von IT-Geräten und IT-Systemen,
• Installieren von Netzwerkinfrastrukturen und Übertragungssystemen,
• Planen und Vorbereiten von Service- und Instandsetzungsmaßnahmen an IT-Geräten und IT-Systemen und an deren Infrastruktur,
• Durchführen von Service- und Instandsetzungsarbeiten an IT-Geräten und IT-Systemen und an deren Infrastruktur,
• Auftragsabschluss und Unterstützung von Nutzern und Nutzerinnen im Umgang mit IT-Geräten und IT-Systemen und mit deren Infrastruktur,
• IT-Sicherheit und Datenschutz in IT-Systemen, Netzwerkinfrastrukturen und Übertragungssystemen,
• Installieren von IT-Systemen, Geräten und Betriebsmitteln sowie deren Anbindung an die Stromversorgung und
• Prüfen der elektrischen Sicherheit von Geräten und Betriebsmitteln.

Über die berufsprofilgebenden Qualifikationen hinaus werden weitere Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten integrativ vermittelt:
• Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht,
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
• Umweltschutz und
• vernetztes Zusammenarbeiten unter Nutzung digitaler Medien.

Die Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten der Berufsbildpositionen sind in einem der folgenden Einsatzgebiete zu vermitteln:
• digitale Infrastruktur,
• leitungsgebundene Netze,
• Funknetze,
• virtuelle Netze,
• Computersysteme,
• Endgeräte und
• Sicherheitssysteme.

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner