Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Kaufleute für IT-System-Management

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Fachabitur, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Büro

Arbeitszeit:

werktags
Vergütung

1. Lehrjahr

987 €

2. Lehrjahr

1.066 €

3. Lehrjahr

1.149 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Quelle: www.gut-ausgebildet.de
Was macht eigentlich ein/e Kaufleute für IT-System-Management?
Kaufleute für IT-System-Management beraten umfassend und fachgerecht bei der Planung und Anschaffung von unterschiedlichen Produkten der Informations- und Kommunikationstechnik. Im Büro bearbeiten sie oft am Telefon oder per E-Mail eingehende Anfragen, analysieren zum Teil vor Ort die speziellen Anforderungen eines Kunden und konzipieren dazu Lösungen. Nachdem sie gegebenenfalls beim Lieferanten den Preis für etwa eine neue Telefonanlage eingeholt haben, kalkulieren sie die Kosten und erstellen dem Kunden ein Angebot. Falls erforderlich, informieren sie diesen über eventuelle Finanzierungsmöglichkeiten. Kommt der Auftrag dann zum Abschluss, beschaffen sie die erforderliche Hard- und Software, installieren vor Ort die IT-Systeme, nehmen sie in Betrieb und übergeben diese an den Kunden. Nach Projektabschluss rechnen sie die Auftragsleistungen ab. Ob die Rechnung fristgerecht bezahlt wurde, prüfen sie im Rahmen ihrer Buchführungsaufgaben. Außerdem sind sie im Kundendienst tätig: Sie stehen den Kunden als Ansprechpartner zur Verfügung, schulen sie und ihre Mitarbeiter, weisen sie in die Benutzung neuer Systeme ein. Darüber hinaus erarbeiten sie Marketingstrategien und setzen diese um.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Neben dem naheliegenden Interesse an Informatik und daran, mit einem Computer zu arbeiten, müssen Bewerber in vielerlei Hinsicht überzeugen. Von ihnen wird eine gute Grundbildung, ein Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und der Mathematik, gute Englischkenntnisse, ein logisches Denkvermögen erwartet und die Fähigkeit dazu, auch im Kundengespräch freundlich sowie selbstbewusst aufzutreten. Darüber hinaus solltest du in der Lage sein, alleine sowie im Team arbeiten zu können. Beratende Tätigkeiten sollten dir ebenso liegen wie abstrakte und organisatorische Aufgaben
Wie sieht meine Zukunft als Kaufleute für IT-System-Management aus?
Die Nachfrage nach IT-Lösungen und somit an Spezialisten wächst stetig. Aber auch die neuen Entwicklungen, daher sollten Trends beobachtet und analysiert werden. Es sollten regelmäßig Seminare besucht werden, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. IT-System-Kaufleute sind vornehmlich in der Softwareberatung und -herstellung tätig, das ist eine ideale Basis, um sich später eventuell in den Bereichen Qualitätskontrolle oder Vertrieb zu spezialisieren, sich zum/r Betriebswirt/in für Informationsverarbeitung weiterzubilden oder zu studieren.

Ausbildungsschwerpunkte

Berufsbildpositionen der berufsprofilgebenden Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
• Planen, Vorbereiten und Durchführen von Arbeitsaufgaben in Abstimmung mit den kundenspezifischen Geschäfts- und Leistungsprozessen,
• Informieren und Beraten von Kunden und Kundinnen,
• Beurteilen marktgängiger IT-Systeme und kundenspezifischer Lösungen,
• Entwickeln, Erstellen und Betreuen von IT-Lösungen,
• Durchführen und Dokumentieren von qualitätssichernden Maßnahmen,
• Umsetzen, Integrieren und Prüfen von Maßnahmen zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz,
• Erbringen der Leistungen und Auftragsabschluss,
• Analysieren von Anforderungen an IT-Systeme,
• Entwickeln und Umsetzen von Beratungsstrategien,
• Entwickeln von Konzepten für IT-Lösungen und Koordinieren von deren Umsetzung,
• Erstellen von Angeboten und Abschließen von Verträgen,
• Anwenden von Instrumenten aus dem Absatzmarketing und aus dem Vertrieb,
• Anwenden von Instrumenten der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle sowie
• Beschaffen von Hard- und Software sowie von Dienstleistungen.

Berufsbildpositionen der integrativ zu vermittelnden Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
• Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht,
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
• Umweltschutz und
• vernetztes Zusammenarbeiten unter Nutzung digitaler Medien.

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner