Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Kaufmann / Kauffrau für Dialogmarketing

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

(Großraum-)Büro

Arbeitszeit:

werktags, Schichtdienst möglich
Vergütung

1. Lehrjahr

955 €

2. Lehrjahr

1.010 €

3. Lehrjahr

1.088 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Kaufmann / Kauffrau für Dialogmarketing?
Im Dialogmarketing wirst du hauptsächlich Kunden beraten, betreuen oder auch zu gewinnen – die Kundengespräche laufen meist telefonisch.
Die Ausbildung und deine Aufgaben sind dabei sehr vielseitig. Du lernst, wie du Kunden beraten, betreuen, gewinnen und binden kannst. Dafür werden Strategien entwickelt, die du umsetzen wirst. Bei den Gesprächen gehst du stets auf die Bedürfnisse deiner Kunden ein.
Die Qualitätssicherung ist eine weitere Vertiefungsrichtung, für die du dich entscheiden kannst.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Zu den wichtigsten Anforderungen gehört die Kontaktbereitschaft und eine gewisse Kommunikationsfähigkeit. Dein Job ist es, Kunden telefonisch zu beraten und ihnen Produkte bzw. Dienstleistungen zu verkaufen. Daher solltest du auch ein Verhandlungsgeschick sowie ein Durchsetzungsvermögen mitbringen. Du verhandelst Konditionen und erstellst Angebote, das erfordert ein kaufmännisches Denken. Außerdem benötigst du auch organisatorische Fähigkeiten, zum Beispiel beim Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen.
Wie sieht meine Zukunft als Kaufmann / Kauffrau für Dialogmarketing aus?
Nach dem Abschluss kannst du eine Beschäftigung in Call-, Service- oder Kunden-Centern aber auch bei Handels- und Dienstleistungsunternehmen finden.
Während und nach deiner Ausbildung bieten sich viele Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Es werden diverse Fortbildungen in Form von Seminaren und Lehrgängen angeboten. Mögliche Themenbereiche sind zum Beispiel Kostenmanagement oder Telefonmarketing.
Wenn du eine höhere Position erreichen willst, kommt eine berufliche Weiterbildung oder ein Studium in Frage. Mit dem Abschluss einer beruflichen Weiterbildung, erhältst du einen weiteren Titel, wie zum Beispiel Call-Center-Fachwirt:in.
Mit einer Hochschulzulassungsberechtigung kannst du dich für einen Studiengang einschreiben, wie wär’s mit dem Bachelor of Arts Marketingkommunikation / Public Relations.

Ausbildungsschwerpunkte

Der Ausbildungsbetrieb:
• Stellung, Rechtsform und Struktur des Ausbildungsbetriebes
• Berufsbildung, arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
• Umweltschutz

Dienstleistungsangebot;
Arbeitsorganisation, Kooperation, Teamarbeit;
Betriebliche Prozessorganisation, qualitätssichernde Maßnahmen;

Dialogprozesse:
• Sprache und schriftliche Kommunikation
• Kundenbetreuung
• Kundenbindung
• Kundengewinnung

Informations- und Kommunikationssysteme:
• Software, Netze und Dienste
• Datenbanken, Datenschutz und Datensicherheit

Projekte:
• Projektvorbereitung
• Projektdurchführung
• Projektcontrolling

Personal;
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle:
• Kosten- und Leistungsrechnung
• Controlling

Qualitätssicherung der Auftragsdurchführung;
Vertrieb und Marketing:
• Angebotserstellung und Verkauf
• Vermarktung von Dienstleistungen

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner