Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Kaufmann / Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Büro, Lager

Arbeitszeit:

werktags, Wochenendarbeit möglich
Vergütung

1. Lehrjahr

890 €

2. Lehrjahr

945 €

3. Lehrjahr

1.045 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Kaufmann / Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen?
Die Hauptaufgabe als KEP-Kaufmann oder KEP-Kauffrau ist es dafür zu sorgen, dass Pakete und Briefen möglichst schnell und zuverlässig versendet und zugestellt werden. Dazu wirst Du eine Route planen, Fahrer/innen und Kuriere zuweisen und die Ware vorbereiten. Du bist für Auftragsannahmen und -bearbeitungen zuständig, stellst Rechnungen aus und überwachst den Zahlungsverkehr. Im Lager überwachst du die Sendungen und prüfst, ob diese ordentlich zusammengestellt wurden. Auch die Kundenberatung am Schalter oder vor Ort beim Kunden kann zu Deinem Arbeitsalltag gehören.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Da Du auch Kundenkontakt haben wirst, ist es äußerst wichtig, dass Du kundenorientiert und kommunikationsfähig arbeiten kannst. Gleichzeitig ist es sehr wichtig, dass Du ein Verhandlungsgeschick sowie ein gewisses Durchsetzungsvermögen mitbringen solltest, um Transportkonditionen und Liefertermine aushandeln zu können. Deine Aufgaben solltest Du immer sorgfältig bearbeiten, zum Beispiel bei der Ausstellung von Frachtdokumenten.
Wie sieht meine Zukunft als Kaufmann / Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen aus?
Beschäftigung findest Du nach Deiner abgeschlossenen Ausbildung bei Kurier- und Expressdiensten, Logistikunternehmen oder Brief- und Paketdiensten.
Um immer auf dem neuesten Stand zu sein oder Dein Wissen aufzufrischen, solltest Du Fortbildungen in Anspruch nehmen. In Seminaren und Lehrgängen werden verschiedene Themenbereiche, wie Transportlogistik oder Spedition, behandelt. Eine berufliche Weiterbildung eröffnet Dir weitere Wege in Deinem Berufsleben, du kannst höhere Positionen erreichen oder Dich, nach genügender Berufserfahrung, Selbstständig machen. Du kannst Dich zum/r Betriebswirt:in in verschiedenen Bereichen, wie Logistik, Verkehr oder Güterverkehr und Logistik, ausbilden. Auch ein Studium kann infrage kommen, wenn Du eine Hochschulzulassung hast.

Ausbildungsschwerpunkte

• der Ausbildungsbetrieb:
– Stellung, Rechtsform und Struktur des Ausbildungsbetriebes
– Berufsbildung, arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften
– Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
– Umweltschutz

• Arbeitsorganisation:
– Arbeitsplanung
– Informations- und Kommunikationssysteme

• Kommunikation und Kooperation:
– kundenorientierte Kommunikation
– Teamarbeit und Kooperation

• Angebotsgestaltung:
– Dienstleistungsangebot
– rechtliche Rahmenbedingungen
– Qualitätssicherung

• Marketing und Vertrieb von Dienstleistungen:
– Märkte, Zielgruppen
– Verkaufsförderung
– Verkauf
– Kundenpflege

• Steuerung und Kontrolle von Betriebsprozessen:
– Sendungsbearbeitung
– Disposition

• Personalwirtschaft

• Kaufmännische Steuerung und Kontrolle:
– betriebliches Rechnungswesen
– Kosten- und Leistungsrechnung
– Controlling

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner