Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Koch / Köchin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Hauptschulabschluss, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Küchen

Arbeitszeit:

Schichtdienst
Vergütung

1. Lehrjahr

772 €

2. Lehrjahr

878 €

3. Lehrjahr

998 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Quelle: www.gut-ausgebildet.de
Was macht eigentlich ein/e Koch / Köchin?
Sie verrichten alle Arbeiten, die zur Herstellung von Speisen gehören. Köche und Köchinnen kennen die Rezepte für Gerichte aller Art, zum Beispiel für Suppen, Soßen, Gebäck oder Süßspeisen. Wenn sie einen Speiseplan aufgestellt haben, kaufen sie die Lebensmittel und Zutaten ein, bereiten sie vor oder lagern sie gegebenenfalls ein. Sie organisieren die Arbeitsabläufe in der Küche und sorgen dafür, dass die Speisen rechtzeitig und in der richtigen Reihenfolge fertig werden. In kleineren Küchen kochen, braten, backen und garnieren Köche und Köchinnen alle Gerichte selbst; in größeren sind sie meist auf die Zubereitung bestimmter Speisen spezialisiert, etwa auf Beilagen, Salate oder Fisch- und Fleischgerichte. Zu ihren Aufgaben gehört auch, die Preise zu kalkulieren und gegebenenfalls die Gäste zu beraten.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Der Spaß an der Zubereitung von Lebensmitteln ist in diesem Beruf ganz klar ein Muss. Aber auch ein guter Geruchs- und Geschmackssinn wird erwartet. Und da in der Küche Arbeiten, wie aufräumen und Geräte reinigen, tagtäglich anfallen, müssen Köche auch zupacken können. Außerdem brauchen sie ein organisatorisches Talent, wenn beispielsweise der Bedarf an Waren festgestellt und eingekauft werden muss. Ums Rechnen kommt also kein Koch herum, weshalb in den Ausbildungsbetrieben neben den Zensuren in Chemie auch auf die in Mathematik geachtet wird.
Wie sieht meine Zukunft als Koch / Köchin aus?
Der Ruf eines Restaurants wird im Wesentlichen von der Arbeit seiner Köche und Köchinnen mitbestimmt. Ist das Fleisch zäh oder das Gemüse verkocht, fällt dies auf den ganzen Betrieb zurück.
Ein Aufenthalt im Ausland ist nur eine der zahlreichen Perspektiven für Köche und Köchinnen. Sie können sich auch ihre eigene Nische suchen, indem sie sich etwa auf Diätwesen oder Ernährungslehre spezialisieren, sich zum Küchenmeister/-in weiterbilden und sich sogar mit ihrem eigenen Restaurant selbstständig machen.

Ausbildungsschwerpunkte

Berufliche Grundbildung:
• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
• Umweltschutz
• Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf
• Einsetzen von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern, Arbeitsplanung
• Hygiene
• Küchenbereich
• Servicebereich
• Büroorganisation und -kommunikation
• Warenwirtschaft

Berufliche Fachbildung:
• Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf
• Einsetzen von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern, Arbeitsplanung
• Warenwirtschaft
• Werbung und Verkaufsförderung
• Anwenden arbeits- und küchentechnischer Verfahren
• Zubereiten von pflanzlichen Nahrungsmitteln
• Herstellen von Suppen und Soßen
• Zubereiten von Fisch, Schalen- und Krustentieren
• Verarbeiten von Fleisch und Innereien
• Verarbeiten von Wild und Geflügel
• Verarbeiten von Fleisch und Innereien
• Herstellen von Vorspeisen und Anrichten von kalten Platten
• Zubereiten von Molkereiprodukten und Eiern
• Herstellen und Verarbeiten von Teigen und Massen
• Herstellen von Süßspeisen

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner