Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Kosmetiker / Kosmetikerin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Hauptschulabschluss, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Behandlungs- und Verkaufsräume

Arbeitszeit:

werktags, Wochenendarbeit möglich
Vergütung

1. Lehrjahr

652 €

2. Lehrjahr

727 €

3. Lehrjahr

839 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Kosmetiker / Kosmetikerin?
Von Akne bis Zellulite: Das Spektrum kosmetischer Behandlungen ist groß. Schließlich beraten Kosmetiker/innen ihre Kunden nicht nur in Schönheits-, sondern auch in Gesundheitsfragen. Zu Beginn einer jeden Gesichtsbehandlung steht daher eine Untersuchung des Hautbildes. Handelt es sich um eine Mischhaut? Neigt sie zur Trockenheit? Weitere Details erfragen sie von ihren Kunden, um so die Art der kosmetischen Maßnahmen und die zu verwendenden Pflegeprodukte zu bestimmen. Sie wenden beispielsweise Peelings an, entfernen Hautunreinheiten, führen Massagen durch, tragen beruhigende Masken auf. Auf Wunsch färben sie Augenbrauen und Wimpern, entfernen störende Körperbehaarung mit Pinzetten, Wachsstreifen oder dauerhaft mithilfe von Lasergeräten. In der Hand- und Fußpflege gilt ihre Aufmerksamkeit unter anderem den Nägeln. In der Ganzkörperkosmetik wenden sie außerdem Güsse, Bäder mit speziellen Wirkstoffen oder Lymphdrainage an. Zum Abschluss einer Behandlung tragen Kosmetiker/innen typgerechtes Make-up auf, bieten sie mitunter als Alternative Permanent-Make-up an. Daneben verkaufen sie kosmetische Produkte oder Parfümerieartikel an ihre Kunden.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Die Betriebe stellen vor allem Bewerber mit einem Hauptschulabschluss oder einem mittleren Schulabschluss ein. Elf Prozent der Ausbildungsanfänger/innen hatte an einer Berufsvorbereitungsmaßnahme teilgenommen. Wichtig sind die Leistungen in den Schulfächern Biologie und Chemie. Erwartet werden darüber hinaus auch Kunden- und Serviceorientierung, Kommunikationsfähigkeit und Sorgfalt.
Wie sieht meine Zukunft als Kosmetiker / Kosmetikerin aus?
Du kannst dort arbeiten, wo andere Urlaub machen, wie in einem Hotel oder auf einem Kreuzfahrtschiff oder du nimmst an einer entsprechenden Fortbildung teil und kannst dich um die Nachbehandlung von Hautverletzungen kümmern. Um sich als Visagist/in spezialisieren zu können und so in die Mode- und Werbebranche, hinter die Kulissen von Film und Fernsehen zu gelangen, ist eine abgeschlossene Ausbildung im Kosmetikbereich üblicherweise die Voraussetzung. Mit einer beruflichen Weiterbildung hast du Aufstiegschancen in deinem Beruf und kannst Kosmetikmeister/in oder Fachwirt/in für Kosmetik und Wellness werden. Hast du eine Hochschulzulassung ist auch ein Studium möglich, der Bachelor of Arts Maskenbild bietet sich an.

Ausbildungsschwerpunkte

• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
• Umweltschutz,
• Bedienen von Apparaten und Instrumenten,
• Verkauf und Warenwirtschaft,
• Kundengespräche und Kundenbetreuung,
• Beurteilen und Reinigen der Haut,
• Pflegende Kosmetik,
• Dekorative Kosmetik,
• Kosmetische Massagen,
• Ernährungsberatung und Gesundheitsförderung,
• Wahlqualifikationseinheiten
• Permamente Haarentfernung
• Hydrotherapie
– Visagismus
– Permanentes Make-Up
– Nagelmodellage,
– Spezielle Fußpflege,
– Manuelle Lymphdrainage im kosmetischen Bereich

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner