Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Mediengestalter / Mediengestalterin Digital und Print

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Büro

Arbeitszeit:

werktags
Vergütung

1. Lehrjahr

956 €

2. Lehrjahr

1.016 €

3. Lehrjahr

1.084 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Quelle: www.gut-ausgebildet.de
Was macht eigentlich ein/e Mediengestalter / Mediengestalterin Digital und Print?
Mediengestalter/innen für Digital und Print arbeiten mit dem Ziel, Inhalte wie Texte und Bilder für Digital- oder Printmedien zu gestalten. Sie erstellen am Computer mit verschiedenen Programmen und Techniken Elemente für Zeitungen, Verpackungen, E-Books, Websites oder Computerspiele. Darüber hinaus planen sie jeden Auftrag Schritt für Schritt und halten Rücksprache mit ihrem Team oder dem Kunden. Sie tragen auch mal selber Daten und Informationen für Inhalte zusammen, prüfen gleichzeitig technische Abläufe. Ihre Aufgabe ist vor allem auch deswegen recht komplex, weil sie von Beginn an bestimmte Inhalte für eine Mehrfachnutzung, also für das so genannte Cross Media Publishing, erstellen. So kann beispielweise der Inhalt einer Zeitung gleichzeitig online und in der Printausgabe erscheinen. Neben der Fachrichtung „Gestaltung und Technik“ gibt es auch noch die Möglichkeit, sich in den Bereichen „Beratung und Planung“ oder „Konzeption und Visualisierung“ zu spezialisieren.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Bei Mediengestalten für Digital und Print sind vor allem Kreativität und der künstlerische Blick für Farben und grafische Darstellungen gefragt. Auch eine gewisse Sorgfalt beim Prüfen von Bildern und Grafiken sowie beim Bearbeiten von Texten ist von Vorteil. Da Mediengestalter/innen inzwischen oft gleiche Inhalte für verschiedene Medien erstellen, sind auch zielorientiertes Arbeiten und komplexes Denken eine gute Voraussetzung. Darüber hinaus sollten Mediengestalter/innen auch kunden- und serviceorientiert arbeiten, da sie oft die Wünsche ihrer Auftraggeber umsetzen. Natürlich ist der Spaß an der Arbeit am PC unabdingbar für diesen Beruf. Auch sollte man ein Grundinteresse an mathematischen Aufgaben mitbringen, um in der Welt der Pixel und Megabytes nicht zu verzweifeln. Um Fachinformationen und anderer Infoquellen verstehen zu können, sind auch Englischkenntnisse erforderlich.
Wie sieht meine Zukunft als Mediengestalter / Mediengestalterin Digital und Print aus?
Die Hauptarbeitsstätte der Mediengestalter/innen ist ihr Computer. Sie sind in der Regel für Werbeagenturen oder Werbeabteilungen größerer Unternehmen sowie für Verlage und Firmen anderer Druck- und Medienwirtschaft tätig. Ihre Arbeitsentwürfe präsentieren sie oftmals in Besprechungsräumen oder beim Kunden. Dabei bilden sie die Schnittstelle zwischen den Inhalten und dem fertigen Medium.
Wenn du deine Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern möchtest, bieten sich viele Seminare an, du kannst dich auf Themen, wie Farblehre, Drucktechnik oder Multimediaproduktion spezialisieren. Mit einer beruflichen Weiterbildung wirst du zum/r Industriemeister/in, Medienfachwirt/in oder Techniker/in der Fachrichtung Druck und Medien. Möchtest du die berufliche Leiter noch weiter aufsteigen, dann ist ein Studium genau das Richtige. Mit einer Hochschulzulassung kannst du dich für ein Studiengang, wie Bachelor of Arts Europäische Medienwissenschaft oder Master of Science Digitale Medien, entscheiden.

Ausbildungsschwerpunkte

• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
• Umweltschutz
• Arbeitsorganisation
• Gestaltungsgrundlagen
• Datenhandling
• Medienintegration
• Qualitätsmanagement
• Telekommunikation
• sowie weitere Schwerpunkte je nach Fachrichtung und Betrieb

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner