Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Medienkaufmann / Medienkauffrau Digital und Print

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Fachabitur, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Verlags- und Medienunternehmen

Arbeitszeit:

werktags
Vergütung

1. Lehrjahr

887 €

2. Lehrjahr

955 €

3. Lehrjahr

1.033 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Medienkaufmann / Medienkauffrau Digital und Print?
Um Medienprodukte wie Magazine, Bücher oder Online-Inhalte zu verkaufen, beobachten sie die Medienmärkte und gesellschaftlichen Trends genau. Medienkaufleute erarbeiten Marketingkonzepte und setzen diese um. Sie wirken auch im Bereich der Gestaltung von Online- oder Print-Produkten mit. Außerdem entwickeln sie im Team neue Produkte und kalkulieren Produktionskosten. Darüber hinaus verkaufen und erwerben sie Digital- und Printprodukte sowie Lizenzen und Rechte. Einen Großteil ihrer Arbeitszeit verbringen sie in Büro- und teilweise in Besprechungsräumen. Sie sind aber auch im Außendienst bei Kunden oder auf Messen unterwegs.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Der Beruf der Medienkaufleute verlangt gleichermaßen Kreativität wie Kalkulationsvermögen. Das bedeutet, dass man kaufmännisches Denken und rechnerische Fähigkeiten mitbringen sollte. Aufgrund häufiger Teamarbeit, aber auch, weil sie oft in Kontakt mit Kunden stehen, sollten Medienkaufleute nicht nur kommunikationsfähig, sondern auch aufgeschlossen und freundlich sein. Darüber hinaus brauchen sie ein gewisses Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen. Auch Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt spielen in ihrem Beruf eine wichtige Rolle. Insgesamt müssen Medienkaufleute immer den Überblick bewahren, Timings im Blick haben und gewinnorientiert denken. Auf die Schulzeit übertragen bedeutet es, dass einem angehenden Medienkaufmann/-Kauffrau die Fächer Deutsch, Mathe und Wirtschaft liegen sollten.
Wie sieht meine Zukunft als Medienkaufmann / Medienkauffrau Digital und Print aus?
Medienkaufleute sind die Schnittstelle zwischen Redaktionen, Autoren, Gestaltung und Vermarktung in Verlagen und Medienunternehmen.
Man kann sich in verschiedenen Bereichen spezialisieren, die von Verlagswesen über Medienrecht bis hin zu Marketing und Werbung reichen. Wer aufsteigen möchte, legt eine Prüfung zum Medienfachwirt oder zum Medienbetriebswirt ab. Es gibt auch zahlreiche aufbauende Studiengänge wie Medienmanagement, Verlags- oder Medienwirtschaft.

Ausbildungsschwerpunkte

Der Ausbildungsbetrieb
• Stellung, Rechtsform und Struktur
• Berufsbildung
• Personalwesen, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen
• Sicherheit und Gesundheitsschutz
• Umweltschutz
• Datenschutz

Arbeitsorganisation und Geschäftsprozesse
• Arbeitsorganisation
• Informations- und Kommunikationssysteme, Datensicherheit
• Informationsbeschaffung und -verarbeitung
• Kommunikation und Kooperation
• Anwenden einer Fremdsprache bei Fachaufgaben

Programmplanung und Produktentwicklung
• Programme und Profile
• Redaktion, Lektorat
• Rechte und Lizenzen

Herstellung und Produktion
• Planung und Kalkulation
• Auswahl und Vergabe von Dienstleistungen
• Datenhandling
• Gestaltung von Digital- und Printmedien
• Koordinierung von Produktionsprozessen

Marketing, Verkauf und Vertrieb
• Marktanalyse und Zielgruppenbestimmung
• Verkauf von Produkten und Dienstleistungen
• Werbung für Produkte und Dienstleistungen
• Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen
• Branchenspezifische Rahmenbedingungen

Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
• Rechnungs- und Finanzwesen
• Controlling
• Beschaffung und Lagerhaltung

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner