Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Pharmakant / Pharmakantin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Arbeitsplatz:

Produktionshalle, Labor

Arbeitszeit:

werktags, Schichtdienst möglich
Vergütung

1. Lehrjahr

1.018 €

2. Lehrjahr

1.087 €

3. Lehrjahr

1.139 €

4. Lehrjahr

1.221 €
(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Pharmakant / Pharmakantin?
Pharmakanten stellen Medikamente her und kennen sich daher mit allen Substanzen und deren Nebenwirkungen sowie Effekten aus. Es werden Medikamente verschiedener Formen hergestellt, ob Tabletten, Salben oder flüssige Lösungen. Dafür werden verschiedene Maschinen und Geräte in Anspruch genommen. Bevor du an die Produktion gehst, müssen einige Vorbereitungen vorgenommen werden. Alle Inhaltsstoffe werden auf die international verbindlichen Richtlinien entsprechend überprüft. Die Messgeräte werden unter strengen hygienischen Auflagen kontrolliert und überprüft. Der Fertigungsprozess wird beobachtet, protokolliert und analysiert. Anschließend werden die Mischungen mit Hilfsstoffen zusammengetragen, die dienen der einfachen Einnahme, dem Geschmack oder der Aufnahme der Wirkstoffe im Körper. Die Produkte werden den Richtlinien entsprechend verpackt und mit Produktbezeichnung, Haltbarkeitsdatum und Zulassungsnummer versehen.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Neben Geschicklichkeit und einer guten Auge-Hand-Koordination, Verantwortungsbewusstsein, sorgfältigem Arbeiten, sowie einer Entscheidungsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit sind folgende Interessen und Fähigkeiten von Vorteil: rechnerisches Geschick, gute Beobachtungsgabe, technisches Verständnis, abstrakt-logisches Denken sowie das Interesse an den Schulfächern Chemie und Physik.
Wie sieht meine Zukunft als Pharmakant / Pharmakantin aus?
Nach der Ausbildung kannst du dich bei allen Unternehmen der Pharmazeutischen Industrie oder der Chemischen Industrie bewerben. Mit Seminaren und Fortbildungen kannst du bestimmte Themenbereiche vertiefen und dein Wissen erweitern. Mögliche Fortbildungen gibt es in den Bereichen, wie Verfahrenstechnik oder Qualitätsprüfung. Die Karriereleiter kannst du weiter aufsteigen, wenn du eine berufliche Weiterbildung absolvierst. Du kannst dich zum/r Industriemeister/in in den Fachrichtungen Pharmazie oder Chemie sowie zum/r Staatlich geprüften Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik ausbilden lassen. Mit einer Hochschulzulassung kommt auch ein Studium infrage, es bieten sich die Studiengänge Bachelor of Science Chemie, Bachelor of Science Pharmatechnik oder der Bachelor of Engineering Chemische Verfahrenstechnik an.

Ausbildungsschwerpunkte

• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
• Betriebliche Maßnahmen zum verantwortlichen Handeln (Responsible Care)
o Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
o Umweltschutz
o Qualitätsmanagement
o Einsetzen von Energieträgern
o Umgehen mit Arbeitsgeräten und –mitteln einschließlich Pflege und Wartung
o Kostenorientiertes Handeln
• Arbeitsorganisation und Kommunikation
o Planen von Prozess-, Betriebs- und Arbeitsabläufen
o Aufgaben im Team lösen
o Informationsbeschaffung
o Kommunikations- und Informationssysteme
• Umgehen mit pharmaspezifischen Arbeitsstoffen
• Bestimmen von Stoffkonstanten und Stoffeigenschaften
• Pharmazeutische Verfahrenstechnik
• Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
• Herstellen und Verpacken von Arzneimitteln
• Lagern
• Wahlqualifikationseinheiten im Umfang von mindestens 72 Wochen aus der Auswahlliste, wobei mindestens 2 aus den ersten drei Nummern sowie mindestens 1 aus den Nummern 4 bis 6 zu wählen sind

Die Auswahlliste umfasst folgende Wahlqualifikationseinheiten:
• Herstellen und Verpacken fester Arzneiformen
• Herstellen und Verpacken halbfester und flüssiger Arzneiformen
• Herstellen und Verpacken steriler Arzneiformen
• Galenik für feste Arzneiformen
• Galenik für halbfeste und flüssige Arzneiformen
• Galenik für sterile Arzneiformen
• Instandhalten von Fertigungsanlagen sowie Steuerungseinrichtungen
• Instrumentelle Analytik
• Planen, Entwickeln, Organisieren und Sicherstellen von qualitätssichernden Maßnahmen
• Elektrotechnische Arbeiten
• Prüfen und Entwickeln von Packmitteln
• Logistik und Lagerung
• Herstellen und Verpacken von Diagnostika
• Biotechnologische Wirkstoffgewinnung
• Herstellen und Verpacken von therapeutischen Systemen
• Internationale Kompetenz

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner