Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
berufe
job
job_listing

Servicefahrer / Servicefahrerin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Hauptschulabschluss, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

2 Jahre

Arbeitsplatz:

Fahrzeug, Lagerräume

Arbeitszeit:

Schichtdienst
Vergütung

1. Lehrjahr

750 €

2. Lehrjahr

850 €

3. Lehrjahr

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Servicefahrer / Servicefahrerin?
Als Servicefahrer:in bist Du mit maximal 3,5 Tonnen Transportern unterwegs. Zu Deinen Aufgaben gehört es den Lkw zu beladen, die Touren zu planen, die Ware zu entladen und beim Kunden an den richtigen Platz zu bringen. Du transportierst Möbelstücke oder Geräte ins Haus oder transportierst Waren in die Lagerräume von Einzelhandelsgeschäften. Dabei kann es auch sein, dass Du Zahlungen entgegennimmst, die Kunden über neue Produkte berätst oder Reklamationen entgegennimmst. Meist bist Du die Schnittstelle zwischen Kunde und Kundenbetreuung.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Für die Ausbildung benötigst Du einen Führerschein der Klasse B. du solltest Spaß am Fahren und an Kundenkontakt haben. Du solltest verantwortungsbewusst und mit höchster Konzentration arbeiten, das gilt beim Be- und Entladen der Ware sowie hinterm Steuer.
Wie sieht meine Zukunft als Servicefahrer / Servicefahrerin aus?
Eine Beschäftigung findest Du unter Anderem bei Unternehmen der Möbelbranche, Lebensmittelversorgung und Kurier-, Express- oder Postdienstleistung.
Im Laufe Deines Arbeitslebens solltest Du Dich stets weiterbilden. Dazu bieten sich regelmäßige Fortbildungen in Form von Seminaren und Lehrgängen an. Dort kannst Du Dich auf bestimmte Themengebiete spezialisieren oder Dein Wissen auffrischen. Mit einer beruflichen Weiterbildung kannst Du Dir Aufstiegsmöglichkeiten sichern und Du erwirbst einen zusätzlichen Titel, wie geprüfte:r Fachwirt:in für Güterverkehr und Logistik oder Logistiksysteme.

Ausbildungsschwerpunkte

• der Ausbildungsbetrieb:
– Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
– Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
– Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
– Umweltschutz

• Arbeitorganisation:
– Arbeitsplanung
– Informations- und Kommunikationstechniken

• Serviceleistungen:
– Leistungsangebot
– Leistungserbringung
– Qualitätssicherung

• Vertrieb von Dienstleistungen:
– Beratung und Verkauf
– kundenorientierte Kommunikation
– Verkaufsförderung

• Umgang mit Arbeitsmitteln und Fahrzeugen

• Durchführung der Beförderung:
– Tourenplanung
– Be- und Entladen von Fahrzeugen
– Transport

• Tourenabschluss:
– Nachbereitung
– Zahlungsvorgänge

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner