Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page
berufe
job
job_listing

Stanz- und Umformmechaniker / Umformmechanikerin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Hauptschulabschluss, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Produktionshalle, Werkstatt

Arbeitszeit:

Schichtdienst
Vergütung

1. Lehrjahr

1.011 €

2. Lehrjahr

1.065 €

3. Lehrjahr

1.150 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Stanz- und Umformmechaniker / Umformmechanikerin?
Als Stanz- und Umformmechaniker:in wirst du vor allem in der Metallindustrie tätig sein. Zu deinen Hauptaufgaben gehört es, Bauteile aus Blech und Drähten herzustellen. Dazu wirst du vorher die nötigen Maschinen einrichten. Bauelemente, wie Motoren, werden in Serienfertigung produziert, da sie in Hoher Anzahl benötigt werden. Handelt es sich um seltenere Bauteile, wie Motoren für Luxuskarosserien, muss es in kleiner Stückzahl hergestellt werden. Um Fehlproduktionen zu vermeiden, wird immer erst ein Probedurchlauf gestartet und ein Testprodukt hergestellt. Wenn die Einstellungen der Maschinen korrekt sind und das Testprodukt deiner Zufriedenheit ist, kann die eigentliche Produktion starten. Du kontrollierst, ob alle Richtwerte eingehalten wurden. Kam es bei der Produktion doch zu Fehlern, müssen diese nachbearbeitet werden oder manuell montiert werden.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Deine Aufgaben wirst du mit hoher Sorgfalt durchführen müssen. du solltest geschickt sein und eine gute Hand-Auge-Koordination haben, das wird benötigt, wenn du Werkstücke manuell bearbeiten und umformen musst. Bestenfalls bist du in guter körperlicher Verfassung, denn in diesem Beruf packst du auch mal richtig an. Du wirst oft mit CNC-Maschinen arbeiten, so wirst du die warten oder einstellen, daher solltest du ein gutes technisches Verständnis haben.
Wie sieht meine Zukunft als Stanz- und Umformmechaniker / Umformmechanikerin aus?
Nach abgeschlossener Ausbildung kannst du für Industriebetriebe des Automobilbaus oder des Maschinen- und Anlagenbaus arbeiten.
Während und nach deiner Ausbildung hast du mehrere Möglichkeiten dich fort- und weiterzubilden.
Es werden viele Fortbildungsseminare und -lehrgänge zu diversen Themenbereichen angeboten. Du kannst dein Wissen auffrischen oder es in Themen, wie Werkstofftechnik oder EDV-Anwendung, vertiefen.
Nach deiner Ausbildung hast du die Möglichkeit auf eine berufliche Weiterbildung anzuschließen, so hast du nicht nur die Chance auf eine höhere Position, sondern erhältst einen weiteren Titel, wie zum Beispiel Industriemeister:in Metall, Techniker:in Maschinenbau oder Feinwerkmechaniker:in.
Mit einer Hochschulzulassungsberechtigung, also Abitur oder Fachabitur, kannst du nach deiner Ausbildung auch ein Studium beginnen. In Studiengängen, wie dem Bachelor of Science Maschinenbau und Mechatronik, lernst du den wissenschaftlichen Aspekt dieser Branche kennen.
Mit genügend Arbeitserfahrung und einer beruflichen Weiterbildung, kannst du dich selbstständig machen und einen Betrieb in der Metallbaubranche eröffnen.

Ausbildungsschwerpunkte

Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
Abschnitt A
Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
• Herstellen von Bauteilen; Montieren und Demontieren von Baugruppen,
• Vorbereiten der Produktion,
• Einrichten und Inbetriebnehmen von Stanz- und Umformmaschinen und -anlagen,
• Überwachen, Steuern und Optimieren von Produktionsprozessen,
• Anschlagen, Sichern und Transportieren;

Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
Abschnitt B
Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:
• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
• Umweltschutz,
• Betriebliche und technische Kommunikation,
• Planen und Organisieren der Arbeit,
• Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen.

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner