Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Technischer Modellbauer / Technische Modellbauerin

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Arbeitsplatz:

Werkstatt

Arbeitszeit:

werktags
Vergütung

1. Lehrjahr

920 €

2. Lehrjahr

1.008 €

3. Lehrjahr

1.100 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Technischer Modellbauer / Technische Modellbauerin?
Für alle Produkte, die hergestellt werden, muss zunächst ein Modell angefertigt werden – das gilt für ein Auto, eine Wohnanlage aber auch ein Bügelbrett. Diese Modelle werden genutzt, um Tests und Messungen durchzuführen oder sie dienen als Grundlage für die Gießform. Und genau hier kommst du als Technische:r Modellbauer:in ins Spiel. Du fertigst aus verschiedenen Materialien Modelle an.

Die Ausbildung wird in drei verschiedenen Schwerpunkten angeboten:
• Fachrichtung Anschauung
• Fachrichtung Gießerei
• Fachrichtung Karosserie und Produktion
In der Fachrichtung Anschauung entwickelst du Anschauungsmodelle, das sind dreidimensionale, maßstabgetreue Miniaturmodelle, die vor allem von Architekten benötigt werden.
In der Fachrichtung Gießerei wirst du auf Grundlage von Konstruktionszeichnungen Modelle für Gießereierzeugnissen herstellen, dabei achtest du auf das Formverfahren und die Eigenschaften des Materials.
In der Fachrichtung Karosserie und Produktion kannst du bei Fahrzeugherstellern oder im Luftfahrzeugbau arbeiten, dort wirst du beispielsweise bei der Entwicklung eines neuen Automodells beteiligt sein.
In allen Fachrichtungen wirst du mit speziellen Computerprogrammen arbeiten.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Für diesen Beruf brauchst du ein handwerkliches Geschick und ein generelles technisches Verständnis. Für die Umsetzung der technischen Zeichnungen und Skizzen, brauchst du ein räumliches Vorstellungsvermögen. Mathe sollte dich nicht abschrecken, denn für viele Aufgaben sind gute rechnerische Fähigkeiten gefragt. Weitere Anforderungen sind Geschicklichkeit und Sorgfalt.
Wie sieht meine Zukunft als Technischer Modellbauer / Technische Modellbauerin aus?
Dein zukünftiger Arbeitsplatz hängt von der Fachrichtung ab, die du in deiner Ausbildung gewählt hast. Du kannst zum Beispiel in Gießereien, im Luftfahrtbau, im Schiffsbau oder in Ingenieur- und Architekturbüros arbeiten.
Während deiner Ausbildung spezialisierst du dich zwar auf eine Fachrichtung spezialisierst, dennoch kannst du dein Wissen mithilfe von Fortbildungen erweitern und in weitere Themenbereiche spezialisieren. Es werden diverse Seminare und Lehrgänge angeboten, in denen du mehr über Themen, wie 3D-Druck, CNC-Technik oder Kunststoffverarbeitung lernen kannst.
Du strebst eine hohe Position an? Dann ist eine berufliche Weiterbildung nach der Ausbildung ein Weg, deine Chancen darauf zu vergrößern. Mit einer beruflichen Weiterbildung erhältst du einen weiteren Titel, wie Industriemeister:in, technische/r Fachwirt:in oder Techniker:in in verschiedenen Fachrichtungen.
Mit einer Hochschulzulassungsberechtigung kommt auch ein Studium für dich infrage. In Studiengängen, wie dem Bachelor of Science Maschinenbau oder Bachelor of Engineering Fahrzeugtechnik, schaust du über den Tellerrand hinaus und lernst die wissenschaftlichen Aspekte der Branche kennen.

Ausbildungsschwerpunkte

• Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
• Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
• Umweltschutz,
• Anwenden von Informations- und Kommunikationssystemen, Kundenorientierung,
• Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Arbeiten im Team,
• Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen.

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner