Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Tiermedizinischer Fachangestellter / Tiermedizinische Fachangestellte

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Behandlungsräume

Arbeitszeit:

Schichtdienst
Vergütung

1. Lehrjahr

701 €

2. Lehrjahr

752 €

3. Lehrjahr

801 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Was macht eigentlich ein/e Tiermedizinischer Fachangestellter / Tiermedizinische Fachangestellte?
Als tiermedizinische:r Fachangestellte:r assistierst du den Tierärzten bei den Behandlungen. Zu deinen Aufgaben gehört es, die Tiere zu beruhigen und abzulenken, dabei hältst du die Tiere sanft aber bestimmt fest im Arm, damit eine Untersuchung und eine bestmögliche Behandlung stattfinden kann. Falls es in der Praxis auch Tages- oder Übernachtungsgäste gibt, bist du für deren Pflege zuständig. Du kümmerst dich nicht nur um die Vor- und Nachbereitungen im Behandlungszimmer, sondern auch im Operationsraum. Außerdem übernimmst du auch organisatorische Aufgaben: du erstellst Rechnungen, vereinbarst Termine, bestellst Materialien und führst Patientenakten.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Das wichtigste ist natürlich, dass du keine Angst vor Tieren hast. Du wirst im engen Körperkontakt zu den Tieren stehen, dabei solltest du vorsichtig sein und mit einem hohen Einfühlungsvermögen handeln. Du solltest in stressigen und unerwarteten Situationen ruhig bleiben können. du solltest sorgfältig mit den Arzneimitteln umgehen und verantwortungsbewusst die Hygienevorschriften einhalten.
Wie sieht meine Zukunft als Tiermedizinischer Fachangestellter / Tiermedizinische Fachangestellte aus?
Mit einer abgeschlossenen Ausbildung hast du die Möglichkeit in Tierarztpraxen, Tierheimen, Tierkliniken oder in Hochschulinstituten der Tiermedizin zu arbeiten.
Um auf dem Arbeitsmarkt stets attraktiv zu bleiben, solltest du regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen. Es werden Seminare und Lehrgänge zu diversen Themenbereichen angeboten, in denen du dein bestehendes Wissen auffrischen oder dich in bestimmte Themen spezialisieren, wie Buchführung oder Praxismanagement, kannst.
Falls du eine höhere Position anstrebst, gibt es zwei Wege, die deine Chance darauf erhöhen. Zum einen kannst du nach deiner Ausbildung eine berufliche Weiterbildung anhängen und zum anderen kannst du ein Studium beginnen. Wenn du über eine Hochschulzulassungsberechtigung verfügst, kannst du dich zwischen einigen Studiengängen entscheiden, davon ist ein Beispiel der Bachelor of Science Biologie.

Ausbildungsschwerpunkte

• Der Ausbildungsbetrieb
• Hygiene und Infektionsschutz
• Tierschutz, Patientenbetreuung
• Kommunikation, Information und Datenschutz
• Betriebsorganisation und Qualitätsmanagement
• Betriebsverwaltung und Abrechnung
• Tierärztliche Hausapotheke
• Maßnahmen bei Diagnostik und Therapie unter Anleitung und Aufsicht
• Prävention und Rehabilitation
• Laborarbeiten
• Röntgen und Strahlenschutz
• Notfallmanagement

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner