Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
berufe
job
job_listing

Veranstaltungskaufmann / Veranstaltungskauffrau

Ausbildungstyp:

Duale Ausbildung

Empfohlener Schulabschluss:

Mittlere Reife, rechtlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Arbeitsplatz:

Büro, Veranstaltungshallen

Arbeitszeit:

flexibel, Wochenendarbeit möglich
Vergütung

1. Lehrjahr

839 €

2. Lehrjahr

960 €

3. Lehrjahr

1.044 €

4. Lehrjahr

(es handelt sich bei diesen Angaben um die durchschnittlichen Beträge der tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland)
Quelle: www.gut-ausgebildet.de
Was macht eigentlich ein/e Veranstaltungskaufmann / Veranstaltungskauffrau?
Veranstaltungskaufleute sorgen dafür, dass aus einer Idee oder einem Konzept eine erfolgreiche Veranstaltung wird. Ob Rockkonzerte, Messen oder Kunstgalerien – von der Planung bis zur Durchführung kümmerst du dich um den Kontakt zu Kunden, Sponsoren und Behörden sowie um Angebote, Marketingkonzepte und der Kostenkalkulierung.

Was sollte ich für diesen Beruf mitbringen?

Planen, Organisieren und Durchführen – das sind die Hauptaufgaben, daher solltest du ein gewisses Talent in diesen Feldern mitbringen. Außerdem solltest du kreativ sein und improvisieren können, denn nicht immer läuft alles nach Plan. Wenn du Abwechslung und den Umgang und die Kommunikation mit Kunden liebst und daran spaß hast, erfüllst du weitere Anforderungen für diesen Beruf.
Wie sieht meine Zukunft als Veranstaltungskaufmann / Veranstaltungskauffrau aus?
Ausgebildete Veranstaltungskaufleute sind überall dort anzutreffen, wo regelmäßig Veranstaltungen organisiert werden. Einige Unternehmen und Institutionen haben ihre eigenen Veranstaltungsleute, du kannst aber auch in Eventagenturen, Hotels und Reisebüros arbeiten. Du hast viele Möglichkeiten deine Aufstiegschancen zu erhöhen: mit Seminaren und Lehrgängen kannst du dein Wissen in verschiedenen Themenbereichen, wie Marktforschung, Public Relations oder Vertragsrecht, vertiefen. Mit beruflichen Weiterbildungen kannst du dich zum/r Veranstaltungsfachwirt/in oder Betriebswirt/in für Event-Management, ausbilden. Im Bereich des Eventmanagements sind auch viele Studiengänge verfügbar, wenn du eine Hochschulzulassung hast, kannst du dich für einen entscheiden, zum Beispiel Bachelor of Arts internationales Eventmanagement, Bachelor of Arts Tourismus- und Eventmanagement oder Bachelor of Arts Betriebswirtschaftslehre. Auch die Selbstständigkeit ist eine Option.

Ausbildungsschwerpunkte

• Der Ausbildungsbetrieb
• Stellung, Rechtsform und Struktur, Berufsbildung, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz, Qualitätsmanagement
• Geschäfts- und Leistungsprozess
• Betriebliche Organisation, Beschaffung, Dienstleistungen
• Information, Kommunikation und Kooperation
• Informations- und Kommunikationssysteme, Arbeitsorganisation, Teamarbeit und Kooperation, Kundenorientierte Kommunikation
• Marketing und Verkauf
• Märkte, Zielgruppen, Verkauf
• Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
• Betriebliches Rechnungswesen, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling, Finanzierung
• Personalwirtschaft
• Fachqualifikationen
• Vermarktung von Veranstaltungen, Methoden des Projektmanagements, Planung und Organisation von Veranstaltungen, Durchführung von Veranstaltungen, Nachbereitung von Veranstaltungen, Veranstaltungstechnik, Rechtliche Rahmenbedingungen, Anwenden von Fremdsprachen bei Fachaufgaben

Mehr Informationen zu diesem Beruf und alle anderen Ausbildungsberufe findest Du auf :

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner